Deutsche Meisterschaft Mitteldistanz

Aus OL-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die DM Mittel hat sich in Deutschland in den letzten Jahren zur teilnehmerstärksten OL-Veranstaltung (ca. 800) entwickelt. Die Meisterschaft im Mittel-OL hat deutlich kürzere Laufzeiten als im Lang-OL und soll sehr komplizierte Routenwahlen mit hohem Tempo und permanenter Feinorientierung kombinieren.

Inhaltsverzeichnis

Wettkampfmodus

Siegerzeiten

In der HE sollen die Richtzeiten der 4 schnellsten Läufer laut WKB bei 30-35 Minuten liegen. Das ergibt Bahnlängen von nicht mehr als 6km Luftlinie.

Schwierigkeiten

Maximaler orientierungstechnischer Anspruch ist im Mittel-OL genauso gegeben, wie auch zur in anderen Disziplinen, durch kürzere Postenabstände erscheint die subjektive Schwierigkeit des Wettkampfes normalerweise höher.

Austragungsorte

  • 2010 Kmehlen, nördlich von Dresden | Ausrichter: Post SV Dresden
  • 2009 Oelsa, südlich von Dresden | Ausrichter: SV Robotron Dresden
  • 2008 Hohenfelden, Thüringen | Ausrichter: OLV Weimar
  • 2007 Dresden (Hellerberge) | Ausrichter: OSV Dresden
  • 2006 Bad Malente, Schleswig-Holstein | Ausrichter: OL-Vereine in SH
  • 2005 Gröden, nördlich von Dresden | Ausrichter: SSV Planeta Radebeul
  • als DM Kurz 2004 Mitterteich
  • als DM Kurz 2003 Straussberg


Meister

folgt

Persönliche Werkzeuge