OL-Karte

Aus OL-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
OL-Karte
vergrößern
OL-Karte

Die OL-Karte ist das wichtigste Sportgerät beim Orientierungslauf. Anhand der Karte muss der Sportler die Kontrollposten anorientieren.

Für den Orientierungslauf werden Spezialkarten mit international genormten Symbolen, den so genannten Kartenzeichen, und Maßstäben verwendet.

Inhaltsverzeichnis

Was ist auf einer OL-Karte zu finden

Die OL-Karten sind oft die Informationsreichsten Karten welche es von einem Waldgebiet gibt. Das liegt daran, dass sonst unrelevante Objekte beim orientieren helfen können. So kann der/die SportlerIn auf der Karte finden:

  • Kartografisches:
  • Objekte: z.B. Löcher, Wurzelstöcke, Gräben, ...
  • Flächen: z.B. Wiesen, Wälder (noch unterteilt in Belaufbarkeit), Gewässer
  • bezüglich dem Wettkampf:
  • sonstiges:

Lesbarkeit vs. Genauigkeit

  • Generalisierung, Abstrahierung,..

Entwicklung von OL-Karten

Anfänge

  • Messtischblätter
  • vorherrschender Maßstab: 1:20'000
  • Detaildichte: gering
  • Erstellung:

Spezialisierung

  • OL-Spezialkarten
  • vorherrschender Maßstab: 1:15'000, später 1:10'000
  • Detaildichte: höher, aber viel generalisiert
  • Erstellung: mit Hand gezeichnet und kopiert, später mit Computer erstellt(hohe Aktualität, kann immer aber insb. unmittelbar vor Wettkämpfen aktualisiert werden)

Digitales Zeitalter

  • Computergestützte Aufnahme, dadurch hohe Genauigkeit
  • vorherrschender Maßstab: 1:10'000
  • Detaildichte: sehr hoch, Generalisierung? was ist das?;)
  • Erstellung: Aufnahme mit GPS, Höhenbild durch Airbornelaserscanning

Beispiel

Erstellung einer OL-Karte

Die Erstellung einer OL-Karte nennt man Kartenaufnahme. Dies erfolgt zunehmens mittels Technik, aber auch viele Stunden Handarbeit sind heute unerlässlich. Weiteres dazu im Tutorial Kartenaufnahme.

siehe auch

Weblinks

kaputter Link

Persönliche Werkzeuge
Andere Sprachen