Park World Tour

Aus OL-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Park World Tour wurde 1996 gestartet, um Orientierungslauf populärer, fernsehtauglicher und internationaler zu machen. Fokus der Expansion der Tour war China, wo man einen starken Mitstreiter für den OL fand. In den Blütezeit der PWT wurden an die Aktiven relativ großzügige Preisgelder gezahlt, sodass die erfolgreichsten Sportler dadurch mehr Geld eingenommen haben, als die Wettkämpfe gekostet haben. So haben Hanne Staff, Yuri Omeltchenko und Rudolf Ropek jeweils einmal mehr als 10.000 Euro pro Jahr einnehmen können.

Läufe der PWT waren vielfach in große internationale Wettkämpfe wie O-Ringen integriert, um ein breites Publikum zu haben. Heute hat die PWT wieder an Bedeutung verloren und das Team konzentriert sich mehr auf PWT Travel, um internationale OL-Reisen anzubieten.

Weblinks

Video aus Lonigo(Italien)

Persönliche Werkzeuge